Ich bin unvorstellbar schwanzgeil! Wenn ich nur eine stramme Latte stehen sehe, bekomme ich Gelüste und will ihn anfassen und in mir spüren. Ich lag nackt auf dem Bett, die Beine etwas geöffnet, damit er meine Muschi sehen kann. Seine Latte hart und senkrecht vor mir. Ich hob meine Beine, umfasste seinen Schwanz mit meinen Füßen und wichste ihn. Dabei konnte er meine zuckende Muschi betrachten, meine Füße spüren, die Beine abgreifen bis zu dem Schenkeln. Das hielt er nicht lange aus, legte sich auf mich und versenkte ihn in meine immer bereite, samtweiche und enge Muschi. Zu schnell spritzte er ab, dabei war ich noch so geil und hätte ihn gerne in allen meinen Löchern gespürt.