Sie, bekleidet mit einer Jeans und einer Bluse kommt ins Bad. Wie immer ist sie perfekt geschminkt und Ihr duftendes Haar wunderschoen fuellig zurechtgemacht, als wuerde sie gerade vom Friseur kommen. Heute Abend will sie noch auf die Piste. Das heisst, Klamotten wechseln, Make up auffrischen und Haare machen. Sie schnappt sich zunaechst Makeup sowie Lippenstift und macht sich das Gesicht fit. Jetzt sind die Haare dran. Sie versucht ihre trockene Frisur mit Schaumfestiger, Buerste, Foehn und viel Haarlack schnell aufzufrischen, merkt aber, dass es nicht mehr geht. OK, sagt Sie laechelnd, Zeit habe ich, also dann heute zum zweiten mal Haare wasche. Kaum gesagt, erinnert sie sich an eine sehr erotische Geschichte, die Ihre Freundin neulich erzaehlt hat. Sie lernte einen Mann kennen, ein toller Typ und schnell waren die beiden im Hotelzimmer. Der Mann verlangte, dass Sie das Shampoo aus dem Bad holt und sich die Seife in das trockene Haar ueppig einmassiert. Etwas ueberrascht, aber neugierig machte Ihre Freundin das, bis er etwas Champagner nahm und Ihre eingeseifte Maehne aufschaeumte. Dann fuhr er Ihr mit dem Schaum ueber die Titten bis hin zur Muschi. Sie beugte sich nach vorne und er drang mit seinem Schwanz tief in sie ein. Ihr wird wohlig bei dem Gedanken und will Ihrer Freundin nachfuehlen. Verlangen kommt auf, die Muschi feucht und Ihre Nippel stehen. Sie sagt: Ok, ein Mann und Champus sind nicht da, aber Wasser und Vibrator werden es auch tun. Sie zieht sich aus, nimmt die Flasche Shampoo, kippt wiederholt sich die ganze Flasche langsam ueber das trockene Haar, massiert die Seifenwichse ein und nimmt etwas Wasser. Sie faehrt mit ihren in Schaum gehuellten Haenden ueber die Brueste bis hin zur Muschi. Sie schnappt sich den Vibrator und faengt an, Ihr Voetzchen zu bearbeiten, bis sie leise stoehnend und voller Wollust zum Orgasmus kommt. Entspannt laechelnd und zufrieden wischt Sie sich mit einem Handtuch den Schaum vom Koerper, geht zum Waschbecken und waescht sich den Schaum aus Ihrem Haar. Ende